19. Oktober 2017: Der Traditionsverband bei der Jahresveranstaltung des ARWT

Am Donnerstag den 19. Oktober veranstaltete das Amt für Rüstung und Wehrtechnik (ARWT) in der Burstynkaserne in Zwölfaxing seine Jahresveranstaltung 2017. Da das diesjährige Thema „Militärische Automobiltechnik Gestern, Heute, Morgen“ lautete, lag es nahe diese Entwicklung nicht nur in Vorträgen sondern auch „zum Anfassen“ bei der Veranstaltung dabei zu haben. Auf Einladung des ARWT stellte der Traditionsverband einen Querschnitt durch die österreichische Heeresmotorisierung von den 50er bis in die 80er Jahre. Jeep, Haflinger, Gräf&Stift Bergekran, Steyr 680 und Berliet standen in trauter Gesellschaft von M26 Pacific und Diamond des Heeresgeschichtlichen Museums und boten eine gelungene „Umrahmung“ der Impulsreferate von ARWT, Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit.

Weiterlesen: 19. Oktober 2017: Der Traditionsverband bei der Jahresveranstaltung des ARWT

Noch hüllt Morgennebel das Festgelände ein, aber bald sollte sich herrlicher Sonnenschein einstellen

Auf Einladung des Militärkommandos Kärnten war der Traditionsverband am Nationalfeiertag bei der großen Informations- und Leistungsschau des Bundesheeres in St.Veit an der Glan vertreten. Während die traditionelle größte Bundesheer-Leistungsschau jährlich in der Wiener Innenstadt stattfindet, wird jedes Jahr ein anderes Bundesland ausgewählt um auch außerhalb Wiens die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres sowie die Einbettung aller Blaulicht- und Katastrophenorganisationen zu präsentieren. Heuer war wieder einmal Kärnten an der Reihe, und bei strahlendem Herbstwetter fanden über 30000 Besucher den Weg auf das Rennbahngelände in St.Veit a.d. Glan. Der Traditionsverband war mit M4 High Speed Tractor, Steyr 480 Fahrschulfahrzeug sowie Haflinger AP700 aus Wien angerückt, aus der unmittelbaren Umgebung verstärkte Gerwald Jaritz mit seinem Jeep den „Oldtimer“-Auftritt. Eingerahmt zwischen Saurer Schützenpanzer und Kürassier Jagdpanzer des Heeresgeschichtlichen Museums waren unsere Fahrzeuge den ganzen Tag über gerne besuchte Zeitzeugen. Viele Besucher waren erfreut, Fahrzeuge wiederzusehen auf welchen sie selbst während ihres Grundwehrdienstes oder auch aktiven Dienstes gefahren waren.

Leider mussten wir im Zuge dieser Veranstaltung auch erfahren, dass unser langjähriger Kamerad und Freund Hermann Rinner aus Sankt Donat verstorben ist. Gerne erinnern wir uns an die langen Gespräche in seinem Haus, wenn wir im Zuge von Kärnten-Ausfahrten bei ihm Station machen durften.

Unser Steyr 480 – Heeresmotorisierung der 1950er Jahre
Unser Steyr 480 – Heeresmotorisierung der 1950er Jahre
Gerwald Jaritz gab gerne Auskunft zu seinem vielfach Schneerally-erprobten Jeep
Gerwald Jaritz gab gerne Auskunft zu seinem vielfach Schneerally-erprobten Jeep

Drei Generationen von Bergefahrzeugen (M62 im Vordergrund, Gräf&Stift ZA210 in der Mitte und ÖAF 32.281 PK30 im Hintergrund)

Bereits zum vierten Mal lud der Traditionsverband zum Tag der offenen Tür auf dem Vereinsgelände in Prottes bei Gänserndorf. Wie bereits in den vergangenen Jahren öffneten wir unsere Garagen und präsentierten „Altes Eisen“ aus der Geschichte der Bundesheer-Motorisierung. Leider war uns der Wettergott am Sonntag Vormittag nicht ganz so gnädig gestimmt, wie wir das erhofft hatten, aber der gesamte Samstag und der Sonntag-Nachmittag boten mit strahlendem Herbstwetter eine perfekte Kulisse, vor der knapp vierhundert Besucher nicht nur die ausgestellten Fahrzeuge, sondern auch das kulinarische Angebot aus der Feldküche genießen konnten.

Weiterlesen: Traditionsverband feiert viertes Herbstfest am 2. und 3. September 2017

Oberst Günther Gutmann erhält Ehrenmitgliedschaft des Traditionsverbandes

Anläßlich des Festaktes zu seiner Verabschiedung als Leiter des Instituts Heereskraftfahrwesen der Heereslogistikschule in den Ruhestand verlieh der Traditionsverband Heereskraftfahrwesen Oberst Günther Gutmann die Ehrenmitgliedschaft gem. Beschlusses der Generalversammlung vom März 2017. In seiner Ansprache verwies Dr. Hermann Spörker, Obmann des Traditionsverbandes, auf die rat- und vor allem tatkräftige Unterstützung, die der Traditionsverband seit seiner Gründung seitens Oberst Gutmann erfahren hat. „Viele Auftritte des Verbandes wären ohne diese Unterstützung nicht in der erreichten Qualität möglich gewesen“ sagte Spörker. „Viele Mitglieder des Traditionsverbandes kennen Oberst Gutmann seit langem, aus Bekanntschaften haben sich Freundschaften entwickelt, und wir sind sicher, dass uns Oberst i.R. Gutmann auch weiterhin mit seiner umfangreichen Erfahrung unterstützen wird. Wir wünschen ihm für den bevorstehenden „Unruhestand“ viel Gesundheit und Zufriedenheit!“

Es ist dies erst die zweite Ehrenmitgliedschaft, welche seitens des Traditionsverbandes verliehen wurde. Das erste Ehrenmitglied der Verbandes ist Gen. i.R. Horst Pleiner, letzter Generaltruppeninspektor des Bundesheeres, welcher diese Auszeichnung bereits seit Gründung des Traditionsverbandes trägt.
 

Einmarsch von Feldzeichen und Ehrenzug

Am 28. Juni 2017 fand im Rahmen eines Militärischen Festaktes in der Burstyn-Kaserne in Zwölfaxing die Übergabe eines Fahnenbandes durch den Traditionsverband an die Heereslogistikschule als dem übergeordneten Kommando des Instituts Kraftfahrwesen statt. Unter dem Titel „65 Jahre Heereskraftfahrausbildung und 10 Jahre Traditionsverband Heereskraftfahrwesen“ lud die Heereslogistikschule an den Standort Zwölfaxing. In Anwesenheit von GMaj. Andreas Pernsteiner (Kommando Logistik) übergab der Obmann des Traditionsverbandes, Dr. Hermann Spörker, das Fahnenband. Eigentlicher Anlass des Festaktes war die Verabschiedung von Oberst Günther Gutmann als Leiter des Instituts Kraftfahrwesen in den verdienten Ruhestand. Sowohl GMaj. Pernsteiner als auch Brig. Dieter Jocham als Kommandant der Heereslogistikschule würdigten in ihren Ansprachen Obst. Gutmann’s Verdienste um das Kraftfahrwesen des Österreichischen Bundesheeres. Die Stiftung eines Fahnenbandes soll die Verbundenheit des Traditionsverbandes mit der Heereslogistikschule als übergeordnetem Kommando „unserer“ Heimat – des Instituts Kraftfahrwesen – betonen.

Weiterlesen: Traditionsverband Heereskraftfahrwesen stiftet Fahnenband zur Fahne der Heereslogistikschule

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden