Am Donnerstag den 19. Oktober veranstaltete das Amt für Rüstung und Wehrtechnik (ARWT) in der Burstynkaserne in Zwölfaxing seine Jahresveranstaltung 2017. Da das diesjährige Thema „Militärische Automobiltechnik Gestern, Heute, Morgen“ lautete, lag es nahe diese Entwicklung nicht nur in Vorträgen sondern auch „zum Anfassen“ bei der Veranstaltung dabei zu haben. Auf Einladung des ARWT stellte der Traditionsverband einen Querschnitt durch die österreichische Heeresmotorisierung von den 50er bis in die 80er Jahre. Jeep, Haflinger, Gräf&Stift Bergekran, Steyr 680 und Berliet standen in trauter Gesellschaft von M26 Pacific und Diamond des Heeresgeschichtlichen Museums und boten eine gelungene „Umrahmung“ der Impulsreferate von ARWT, Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit.

Immer noch ein „Exote“ der Bundesheer-Motorisierung: Berliet GBC 8MT aus 1968
Immer noch ein „Exote“ der Bundesheer-Motorisierung: Berliet GBC 8MT aus 1968
Jeep, Haflinger, Pinzgauer und Steyr 680 – Fahrzeuge der ersten 50 Jahre des Bundesheeres
Jeep, Haflinger, Pinzgauer und Steyr 680 – Fahrzeuge der ersten 50 Jahre des Bundesheeres
Aktueller Stand der Fahrzeugtechnik: MAN HX 8x8 Bergefahrzeug
Aktueller Stand der Fahrzeugtechnik: MAN HX 8x8 Bergefahrzeug

(Bilder Copyright ARWT)

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden