Oberst Günther Gutmann erhält Ehrenmitgliedschaft des Traditionsverbandes

Anläßlich des Festaktes zu seiner Verabschiedung als Leiter des Instituts Heereskraftfahrwesen der Heereslogistikschule in den Ruhestand verlieh der Traditionsverband Heereskraftfahrwesen Oberst Günther Gutmann die Ehrenmitgliedschaft gem. Beschlusses der Generalversammlung vom März 2017. In seiner Ansprache verwies Dr. Hermann Spörker, Obmann des Traditionsverbandes, auf die rat- und vor allem tatkräftige Unterstützung, die der Traditionsverband seit seiner Gründung seitens Oberst Gutmann erfahren hat. „Viele Auftritte des Verbandes wären ohne diese Unterstützung nicht in der erreichten Qualität möglich gewesen“ sagte Spörker. „Viele Mitglieder des Traditionsverbandes kennen Oberst Gutmann seit langem, aus Bekanntschaften haben sich Freundschaften entwickelt, und wir sind sicher, dass uns Oberst i.R. Gutmann auch weiterhin mit seiner umfangreichen Erfahrung unterstützen wird. Wir wünschen ihm für den bevorstehenden „Unruhestand“ viel Gesundheit und Zufriedenheit!“

Es ist dies erst die zweite Ehrenmitgliedschaft, welche seitens des Traditionsverbandes verliehen wurde. Das erste Ehrenmitglied der Verbandes ist Gen. i.R. Horst Pleiner, letzter Generaltruppeninspektor des Bundesheeres, welcher diese Auszeichnung bereits seit Gründung des Traditionsverbandes trägt.
 

Einmarsch von Feldzeichen und Ehrenzug

Am 28. Juni 2017 fand im Rahmen eines Militärischen Festaktes in der Burstyn-Kaserne in Zwölfaxing die Übergabe eines Fahnenbandes durch den Traditionsverband an die Heereslogistikschule als dem übergeordneten Kommando des Instituts Kraftfahrwesen statt. Unter dem Titel „65 Jahre Heereskraftfahrausbildung und 10 Jahre Traditionsverband Heereskraftfahrwesen“ lud die Heereslogistikschule an den Standort Zwölfaxing. In Anwesenheit von GMaj. Andreas Pernsteiner (Kommando Logistik) übergab der Obmann des Traditionsverbandes, Dr. Hermann Spörker, das Fahnenband. Eigentlicher Anlass des Festaktes war die Verabschiedung von Oberst Günther Gutmann als Leiter des Instituts Kraftfahrwesen in den verdienten Ruhestand. Sowohl GMaj. Pernsteiner als auch Brig. Dieter Jocham als Kommandant der Heereslogistikschule würdigten in ihren Ansprachen Obst. Gutmann’s Verdienste um das Kraftfahrwesen des Österreichischen Bundesheeres. Die Stiftung eines Fahnenbandes soll die Verbundenheit des Traditionsverbandes mit der Heereslogistikschule als übergeordnetem Kommando „unserer“ Heimat – des Instituts Kraftfahrwesen – betonen.

Am 10. und 11. September 2016 öffnete der Traditionsverband zum bereits dritten Mal seine Garagen und lud zum gemütlichen Beisammensein auf dem Vereinsgelände in Prottes bei Gänserndorf. Ausgezeichnetes sonniges Herbstwetter sorgte für beachtlichen Besucherzustrom, und nicht nur die bereits bekannten „Schätze“ aus der Geschichte des Heereskraftfahrwesens sondern auch einige Neuzugänge konnten bestaunt werden.

Getreu dem Motto des Traditionsverbandes wurde ein Querschnitt durch die Fahrzeuggeschichte des Bundesheeres von 1955 bis in die 1980er Jahre geboten.
Getreu dem Motto des Traditionsverbandes wurde ein Querschnitt durch die Fahrzeuggeschichte des Bundesheeres von 1955 bis in die 1980er Jahre geboten.

Nachdem die AirPower einige Jahre ausgesetzt hatte, wurde sie dieses Jahr mit umso mehr Vorfreude erwartet. Zum ersten Mal war der Traditionsverband mit historischen Fahrzeugen im Verbund mit der Außenstelle des Heeresgeschichtlichen Museums auf dem Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg vertreten. Vor der Museumshalle konnten wir historische Fahrzeuge mit Bezug zur Fliegerdivision zeigen, darunter unsere Steyr 680 Flugfeldkehrmaschine, den Berliet wie er in der Fliegerabwehr als Zugfahrzeug für 4-cm Fla und Radargeräte im Einsatz war sowie den Gräf&Stift 3-achs LKW, der mit Wechselaufbau als Radargeräteträger verwendet wurde.

Über 300000 Besucher fanden an den beiden Veranstaltungstagen den Weg nach Zeltweg, und der Traditionsverband war ein gerne besuchter „Zwischenstop“ auf dem Weg von den Flugvorführungen zur Museumshalle.

Haflinger des Traditionsverbandes auf dem Vorplatz der Luftfahrtausstellung
Haflinger des Traditionsverbandes auf dem Vorplatz der Luftfahrtausstellung

NEUIGKEITEN